Rumpelstilzchen
nach den Gebrüdern Grimm

Wenn es dem Esel zu gut geht, tanzt er auf dem Eis. Ebenso der Müller in diesem Stück. Er ist zwar kein Esel, tanzt auch nicht auf dem Eis, aber es geht ihm sehr gut. Eines Tages bekommt er Besuch vom König, weil mal wieder Steuern fällig sind. Geld will der Müller nicht geben, stattdessen preist er seine Tochter an. „Sie ist so geschickt, dass man sagen kann, sie macht Stroh zu Gold.“ Der König nimmt ihn beim Wort und nun soll die Müllerstochter Stroh in Gold verwandeln. Wie das ausgeht ist in diesem Stück zu erleben. 

Dieses Stück ist auch im Freien aufführbar. Zuschauerzahl ca. 300 Personen, gut geeignet für Theaterbühnen.  

Altersempfehlung ab 4 Jahre, Familien und Kindergärten, ebenso für Erwachsene geeignet